Lightroom Mobile für das Ipad ist da!

Adobe hat heute das neue Lightroom mobile für das iPad vorgestellt und ich habe mir die Software etwas genauer angesehen. Eine vollwertige Bildbearbeitung á la Lightroom Desktop habe ich nicht erwartet und wurde deshalb nicht enttäuscht. Lightroom mobile gilt in erster Linie der Präsentation und der Auswahl von Bildern. Für mich ist das praktisch, da ich zu meinen Kundengesprächen immer mein iPad mitbringe um mir die wichtigsten Daten schon mal zu notieren. So kann ich direkt ein paar Beispielbilder zeigen, ohne dabei vorher mit iPhoto zu synchronisieren, was der absolute Graus ist, da es ein Fotografenleben lang dauert. Lightroom Mobile übernimmt die Synchronisierung über das Web. Dazu muss man lediglich auf Lightroom 5.4 aktualisieren. Dann hat der Benutzer die Möglichkeit neben seinen Sammlungen einen Haken zu setzen und die Bilder werden gesynct. Ach, wo wir schon mal beim Haken sind. Leider werden die Bilder nicht, wie bei Dropbox und Co. bequem über das eigene WLAN gesynct, sondern über die Adobe Cloud. Ich habe kein VDSL und da dauert soetwas leider länger. Der weitere Haken an der Sache ist, das man für die Benutzung von Lightroom Mobile ein Adobe Creative Abo benötigt. Ich möchte kein Abo bei Adobe, also bin ich angeschmiert, wenn die Testphase von 30 Tagen vorbei ist. Mir reicht es, einmal im Jahr eine neue Lightroom Version zu kaufen, was deutlich günstiger ist, als das kleinste Abo bei Adobe.

lightroom mobile-2

 

Block "motivagent-store-blog-slider" not found

MEINE PRESETS
500 PRESETKOMBINATIONEN | FÜR NEWSLETTEREMPFÄNGER
Kein Spam, versprochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffe eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen der Auswahl, findet Du unter Hilfe.

Treffe eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst Du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst Deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück